Schlagwort-Archive: Scientology und Dianetik- privat und warum?

Warum ich Scientologe bin bzw. wie ich zu Scientology kam

Dieser interessante Bericht schildert wie Karl K. zu Scientology und Dianetik kam in sehr eindrucksvoller Weise…

Warum ich Scientologe bin bzw. wie ich zu Scientology kam

Warum ich Scientologe bin (Karl K.)

Nun, das wäre eine lange Geschichte, ich will mich aber so kurz wie möglich fassen. Dazu gibt es eine sehr persönliche Vorgeschichte, die ich aber auf das Wesentliche beschränken werde.

Ich hatte 1964 einen schweren Unfall und konnte mir bei der anschließenden Operation selbst zusehen, was mich irgendwie belustigte, aber gleichzeitig einigermaßen beängstigte und wofür ich in den folgenden Jahrzehnten nach einer plausiblen Antwort suchte.

Ich stellte ab und zu Fragen an sogenannte Experten, bekam zwar keine befriedigenden Antworten, dafür aber Blicke, die mir eindeutig verrieten und ausdrückten, – der ist nicht ganz dicht. In dieser Weise allein gelassen habe ich mir abgewöhnt zu fragen und in diversen einschlägigen Büchern nach Antworten gesucht. Was wäre also naheliegender, als sich im Bereich der Philosophie und insbesondere im Zweig Religion umzusehen. Ich hatte ja eine römisch-katholische Erziehung genossen.

Ich stürzte mich also auf die sogenannten heiligen Bücher wie die Bibel, Koran, Talmud usw. und fand eigentlich nur Meinungen, Behauptungen, Vermutungen und Widersprechendes. Einzig im Buddhismus fand ich einiges, was mir logischerweise als nachvollziehbar erschien, aber für mich auch nicht restlos befriedigend war. So gelangte ich schließlich zu der Erkenntnis, dass Religion auch nur ein Werkzeug zur Manipulation und Ausbeutung ist und wandte mich strikt von diesem Zweig der Philosophie ab und wollte damit auch nichts mehr zu tun haben.

Insgeheim wusste ich aber, dass die Antworten parat lagen, ich muss sie nur finden. Da, Anfang der Fünfzigerjahre, bekam ich mehr oder weniger zufällig das Buch Dianetik der Leitfaden für den menschlichen Verstand in die Hände. Dieses Buch faszinierte mich auf Anhieb und ich habe es gleich mehrmals gelesen und dachte mir, wenn das auch noch wie beschrieben funktioniert, dann ist das der Hammer. Im Anhang entdeckte ich die Adresse von einem Dianetik-Zentrum. Kurzerhand ging ich mit dem Buch in der Hand dorthin um zu erfahren, was man da machen kann.

Da sah ich ein Schild: Dianetikzentrum, eine Mission der Scientology Kirche. Meine Enttäuschung war groß, denn ich wollte ja nichts mehr mit Religion zu tun haben. Da stand ich nun eine Weile herum in Zwietracht, soll ich nun hineingehen oder nicht? Schließlich musste ich eine Entscheidung treffen, denn ich wollte ja wissen, wie die Dianetik funktioniert, also ging ich hinein. Eine nette Dame nahm mich in Empfang und ich sagte ihr gleich klipp und klar, ich bin hier weil ich etwas über die Dianetik erfahren möchte, aber mit dieser Scientology und Kirche solle sie mich in Ruhe lassen, ich will nichts mehr mit Religion oder Kirche zu tun haben. Die Dame sah mich etwas entgeistert an und musste dann lachen, was wiederum mich ziemlich wütend machte. Schließlich reagierte sie aber richtig und erklärte mir sehr verständlich den Zusammenhang, dass die Dianetik den Bereich des menschlichen Verstandes abdecke und die Scientology sich mit dem menschlichen Geist, der Seele befasst. Diese Erklärung erschien mir logisch. Wenn auch mit einer großen Portion Skepsis sagte ich ihr, damit könne ich leben. So landete ich bei Scientology und anfangs suchte ich noch lange Zeit den „Wurm“ oder „Haken“ in der ganzen Sache. Ich habe ihn bis heute nicht gefunden, aber ich kann all jene gut verstehen, die voreingenommen auf Scientology reagieren. Sie kennen ja nur die herkömmlichen Religionen mit ihren Praktiken, und allzu oft wurden sie im Namen der Religion missbraucht und unterdrückt.

Die Geschichte macht es deutlich und ist nicht wegzuleugnen. Für mich ist einzig und allein relevant, ich brauche nichts zu glauben, ich kann meine Wahrheit für mich selbst herausfinden und bin nicht auf die „Wahrheiten“ von irgendjemandem angewiesen. Ich bin auch nicht aus jugendlichem Leichtsinn in eine „Sekte“ geraten, ich habe mich frei entschieden. Wer kann das bei allen herkömmlichen Religionen von sich behaupten? Sicher, Scientology ist neu und der Weg ein nie dagewesener, und ein Produkt des einundzwanzigsten Jahrhunderts mit den jetzt zur Verfügung stehenden Techniken. Aber das Ziel ist, wie seit tausenden von Jahren versprochen und nie erreicht, -die geistige Freiheit des Menschen und das kann jetzt erreicht werden, und das ist neu. Man muss es nur selbst tun, oder man wartet eben auf einen jüngsten Tag oder Gericht. Ich habe meine Antworten gefunden.  K.K. (mittlerweile Pensionist aus Österreich, Berndorf)

Einsortiert unter:Dianetik, Erfolgsberichte von Scientology Kursen, Scientology und Dianetik- privat und warum? Tagged: österreich scientology, dianetik österreich, dianetik erfahrungsbericht, dianetikanwender, primabuch, scientologe, scientology insiderbericht, scientology-buchshop

Scientology und Dianetik kostenlose Video-Serie

Scientology und Dianetik – privat und warum? Video-Serie Anmeldung

Einsortiert unter:Scientology und Dianetik- privat und warum? Tagged: dianetik-video, gratis video – serie, kostenlose video-serie, scientology und dianetik, scientology-video

Scientology und Dianetik – privat und warum? Teil 31 Video

Scientology und Dianetik – privat und warum? Teil 31 Video


Weitere Infos und Kontakt unter: http://www.scientology-hilfe.de http://www.primabuch.com     http://www.scientology-buchshop.de
In Scientology und Dianetik kannst Du herausfinden warum Du anders bist als die anderen und Du wirst entdecken das diese Andersartigkeit etwas schönes ist, das Dich auszeichnet und ebenso wirst Du entdecken, das gerade diese Eigenheiten das sind, was Dir an anderen Menschen gefällt.
Abschrift: Hallo Servus und Hawedere zu Scientology und Dianetik – privat und warum? Teil 31.
Heute habe ich ein interessantes Thema und zwar möchte ich Dir kurz sagen warum Du anders bist. Vielleicht hattest Du schon einmal die Idee gehabt bei anderen Leuten, die haben es gut, da funktioniert die Familie, da funktioniert vielleicht die Bezhiehung, die haben eine tolle Arbeitsstelle, die verdienen gut usw. immer auf die Anderen bezogen und bei Dir selber denkst Du vielleicht, warum bin ich nicht so – warum kann ich nicht so sein?
Ein ganz interessanter Punkt in Dianetik und Scientology ist, dass man herausfinden kann, dass man wirklich einzigartig ist und das Problem in der heutigen Gesellschaft ist einfach, viele Einrichtungen möchten das wir angepasst sind, das keiner aus der Reihe tanzt. Das geht in der Schule schon los, solange keiner etwas sagt oder auffällig wird, ist alles okay, aber sobald irgendetwas ist wird man dafür schräg angeschaut zum Beispiel.
Und interessant ist das genau diese Andersartigkeit, das ist das was Dich eigentlich auszeichnet. Und in Dianetik kannst Du herausfinden, für Dich selbst, das dies eine tolle Sache ist (die Andersartigkeit) und wenn man dies verstanden hat, dann kann man das auch bei anderen akzeptieren oder das ist auch vielleicht genau das was einem beim Anderen gefällt, z.B. das er anders ist als die Anderen.
Und ich fordere Dich auf, finde es heraus mit Dianetik, finde es einfach selbst heraus warum Du wirklich anders bist und was Deine, eigentlich tollen Qualitäten sind.
Und ich bitte weiterhin um so tolles Feedback, Ihr könnt mich einfach anrufen, Ihr könnt mir auch ein Mail schicken, ich werde so schnell es geht zurückantworten und freue mich über jede Kommunikation.
Servus und Hawedere bis zum nächstn Mal.
Reinhard Rieder, Tel. +49-8651-7687700 info@primabuch.com

Einsortiert unter:Scientology und Dianetik- privat und warum? Tagged: dianetik privat, dianetik-video, l. ron Hubbard Technik, primabuch-video, scientologen privat, scientology privat, scientology-insider-video, scientology-video

Scientology und Dianetik – privat und warum? Interview mit Attila aus Berlin Teil 4

Scientology und Dianetik Interview mit Attila aus Berlin, Teil 4 aus der Serie Scientology und Dianetik – privat und warum?


Reinhard: Ja Hallo, Servus und Hawedere, ich bin es wieder, Reinhard Rieder von Scientology und Dianetik privat und warum und heute mit einem weiteren Interview mit Attila aus Berlin. Attila Servus

Attila: ja, Grüß Dich, immer wieder schön mit Dir zu sprechen

Reinhard: Heute hätte ich einmal für mich eine wichtige Frage oder eine interessante Frage auch für andere, wir sind ja praktisch über das Internet in Kontakt gekommen, über Primabuch oder auch über die Blogs und jetzt hätte ich eine Frage, hat Dir das irgendwie geholfen oder könntes Du  da etwas weiterempfehlen das ich nicht immer Eigenwerbung machen muss.

Attila: Ah ich glaube Du machst das schon ganz gut so, d.h. jetzt natürlich nicht wie gross du jetzt bist weil wir sind ja auch im Telefonischen Kontakt getreten weil ich nun ja sozusagen recht früh bei dir Kunde geworden bin. Ja es hat mir, was für mich sehr angenehm war mit Dir die Unverbindlichkeit. Also eigentlich dieses Prinzip der Unverbindlichkeit, das was Du eben da lieferst mit deiner Internetpräsenz. Jeder kann sich das eben  holen sozusagen, du kriegst keine Werbeanrufe oder keine Sonstsowas ja,  es ist nichts wo du da irgendwie in einen inneren Konflikt getrieben wirst, du machst das auch diskret sozusagen, also auf den Kartons steht eben nur Reinhard Rieder Primabuch drauf und da steht jetzt nicht Außen Scientology drann, je nachdem in welcher Position man ist, z.B. oh Mann der Nachbar sollte das vielleicht lieber nicht wissen ja, ich sag mal es sind so kleine Details, mir ist es mittlerweile egal aber das war es mir am Anfang auch nicht immer.

Deswegen habe ich auf Verständnis dafür, ja das das ein bischen diskret ist weil man möchte sich selber eine Meinung bilden und nicht sofort von jemandem gefragt werden und dann vielleicht nachgeforscht werden, es gibt ja Leute die haben so das Talent das Gespräch oder die Fragen so lange fortzuführen, bis du dann einaml nicht weiter weisst und dann aufzuhören, ja, also das Gegenteil von Dir zu machen, wir hören immer auf bei ganz egal welchem Punkt der super auch ist und du lässt mich dann auch in Frieden sozusagen und wir zerreden nicht immer alles.

So, und dann gabe es irgendwann dann gleich, ich weiss jetzt selber nicht mehr warum, wir hatten auch ein zweimal telefoniert so ganz locker und ich habe ja jetzt nun auch einiges gelesen und ich habe mich auch gefreut das ich das mit dir so ein bischen diskutieren konnte, ja, das war so ein bischen was da vielleicht auch nötig war denn ich hatte keine Kurse oder so gemacht, sondern ich habe das eben so zum größten Teil so für mich behalten und dann kam ich ja auch hier in die Org rein und dann ging das ja auch los mit der Niederschrift mit den Persönlichen Werten und Integrität und dann kam noch etwas was dann darauf folgte und da mussten dann auch Dinge gehandhabt werden und da war ich auch nicht immer so glücklich darüber, weil ich da eben auch wirklich einmal die Scheiße die ich da hingesetzt habe auch wieder in Ordnung bringen musste und mir das damals ja nicht möglich war, das habe ich aber dann letztendlich alles hingekriegt und ich bin der Meinung das wir da zwischendurch auch einmal telefoniert hatten und du mir da auch so etwas ganz lockeres dazu gesagt hast, ich glaube du hattes mir dann selber erzählt von einem noch fortgeschritteneren Punkt, Grad 2 oder so, und da hat mir dann eigentlich – das war dann die Erleichterung für mich, genau das was ich brauchte sozusagen und da hatten wir kurz darüber gesprochen und den mache ich auch noch aber ich bin jetzt auch sehr glücklich mit dem was ich jetzt mache in der Kirche und ja das war diese Unverbindlichkeit, das ist eben einfach das was du da lieferst und das ist irgendwie eben genau diese Mentalität wonach mir auch ist, ja, das ist genau das.

Reinhard: Super, Attila Danke für das Lob, d.h. Du würdest mich weiterempfehlen und d.h. ich könnte Dich auch weiterempfehlen wenn irgendwer aus Berlin ist und möchte einmal ganz unverbindlich in Kontakt kommen mit Dianetik und Scientology, dann könnte er sich auch an Dich wenden oder?

Attila: Ja Na klar, das wäre vom Prinzip her wäre das klar, also wenn derjenige zu mir kommt oder an der U-Bahnstation oder S-Bahn oder wenn er ein kleines Material möchte oder irgendeine Frage hat oder so dann denke ich mir lässt sich das mit leichtigkeit auch machen, mir ist es eben auch nicht wichtig Mitglieder zu gewinnen, sondern mir ist es wichtig das jeder eigenlich ein sehr entspanntes Gefühl hat bezüglich der Scientology das eben solche Leute fähiger gemacht werden, das die Leute intelligenter gemacht werden, mehrere Sprachen lernen, natürlich Englisch lernt man ja fast von alleine dort… das sie einfach ein angenehmes Gefühl haben und dann auf der Basis dann vielleicht selber entscheiden sich damit zu beschäftigen und man muss dann sowieso sich selber damit beschäftigen weil obwohl es eine Lehre ist, oder man sagen könnte das es eine Lehre ist, die wird nicht gelehrt, das ist ja überhaupt der Punkt, es wird nicht gelehrt das musste ich mir selbst erst einmal gewahr werden, sonder du kannst es lernen und wirst dann von jemanden anderem der es auch gelernt hat geprüft ob du das richtig gelernt hast, aber es steht kein Lehrer irgendwo da, du bringst dir alles schön selber bei.

Reinhard: Genau, und das ist auch gut so. Also das hört sich doch gut an also wie gesagt, der Attila hat dieselbe Meinung oder Zielauffassung wie ich und wie auch viele Scientologen, wir möchten einfach Euch da Draußen oder wen es halt interessiert einfach die Möglichkeit geben, ganz unverbindlich Scientology und Dianetik unverbindlich anzuschauen und Ihr sollt auch ruhig jeder wissen das jeder von uns alles wissen kann, ausprobieren müsst Ihr es ja eh selber und ich bedanke mich ganz herzlich bei Dir Attila das du dir die Zeit genommen hast.

Attila: Das ist nur das was du zurückbekommst.

Reinhard: Danke, und wir hören uns mit Sicherheit einmal wieder und vielleicht wenn der eine oder andere mich anschreibt, dann werde ich ihm vielleicht deine Tel.Nr. oder email weitergeben oder vielleicht könnt ihr euch ja auch einmal treffen, wie gesagt einfach ganz spontan und locker, genau.
Attila ich wünsche dir weiterhin alles Gute und lass mal von dir hören und sage nochmal Danke das du das Interview mit mir gemacht hast und sage Servus bis zum nächsten Mal.

Attila: ja, machs gut Reinhard und alle die da zuhören. Tschüss.

Weitere Infos auch unter:

Primabuch Onlineshop
Scientology-Hilfe-Blog
Scientology-Buchshop-de
kostenloser Online-Persönlichkeitstest
Scientology Kommunikationskurs
Scientology Mission Salzburg auf Facebook

Einsortiert unter:Scientology und Dianetik- privat und warum?

Scientology und Dianetik – privat und warum? Scientology Interview mit Attila Teil 3

Scientology und Dianetik Interview – privat und warum? Scientology Interview mit Attila aus Berlin Teil 3

Scientology und Dianetik – privat und warum? Scientology Interview mit Attila aus Berlin Teil 3 Abschrift:

Reinhard: Ja Hallo, Servus und Hawedere zu Scientology und Dianetik privat und warum zum dritten Teil mittlerweile schon  mit meinem tollen Interview-Partner Attila aus Berlin, Attila Servus

Attila: Hey Grüß Dich Reinhard

Reinhard: Hallo, und wir haben uns gedacht oder ich habe mir gedacht, erzähl doch einfach einmal was hast Du denn in der Zeit von Scientology bis jetzt für Gewinne gehabt, was hat sich verändert, was ist passiert usw. das würde uns einmal interessieren.
Attila: Ja, da muss ich jetzt wirklich einmal so ein bischen Reprospektive walten lassen (einen Rückblick machen, nun bin ich ja schon zwei Jahre hier in der Berliner Org, äh, also meine Gewinne mit Scientology gehen sogar noch zurück bevor ich hier in der Berliner Scientology Organisation angekommen bin 2011, davor hatte ich mich schon beschäftigt mit so einigen Materialien und hatte unter anderem das ist glaub ich auch nicht von Dir, das war noch von wo anders, einen Kurs für Finanziellen Erfolg das Kurspack erstanden und habe das einmal für mich selber durchgelesen und die Daten angewendet und habe dann während der Jahre es geschafft doch vollständig Schuldenfrei zu werden, aufgrund eines Finanzplanes, das hatte mich nämlich ein bischen aufgehalten durch einen Überziehungskredit und durch die Kreditkarte und so die Zinsen, das hat sich so hingezogen und nun hatte ich das angewendet und bin dann Schritt für Schritt Schuldenfrei geworden.

Ich habe zusätzliche Jobs gehabt und gemacht, die mache ich auch immer noch und bin einfach viel auf Achse, ich habe wenige Tätigkeiten die mich nicht voranbringen, sowas wie Fernsehen oder so etwas, ich habe nicht einmal so ein Gerät z.B., also diese ganzen Zeitverschwendungsmöglichkeiten die gebe ich mir erst gar nicht.
Ja, es lief dann darauf hinaus das wir, also meine Partnerin und ich, das wir uns innerhalb von 4 Jahren entschuldet hatten und jetzt auch weiterhin schuldenfrei sind und ja, sozusagen finanziell sicher dastehen, was man jetzt vielleicht auch nicht denken kann ja, weil das nun ja möglicherweise als ein teures Hobby dargestellt werden könnte mit der Scientology, es ist auch so das einige Aktionen teuer sind aber das müssen sie auch sein weil die kriegt man nirgendwo anders, das ist aber kein Problem man kann die Dinge auch selber in die Hand nehmen, so wie ich jetzt, ich habe jetzt jemand anders der ebenfalls diese Scientology-Aktionen bekommen möchte und ich bin auch jemand der die Scientology-Aktionen bekommen möchte, und dann ist das hier so geregelt das ich das lerne, wie das zu machen ist und es der anderen Person gebe und die ebenfalls das eben erlernt diese Techniken und die eben diese Techniken dann mir gibt und das kostet keinen Cent, egal wie lange Du brauchst, ja es ist völlig vollständig kostenlos, lediglich die 5 EURO pro Monat die ich z.B. jährlich zahle, das sind 60 EURO pro Jahr für die Mitgliedschaft, da ist das dann inklusive und so treffen wir uns so zwei- dreimal die Woche und üben das miteinander, sie übt das an mir aus und ich übe das an ihr aus und soweit klappt das echt super und ja den Geldbeutel schont es auch, so kann ich mir mein Geld für die Bücher und Materialien aufheben und mir diese sozusagen kaufen und das ist eine eigen Welt, also diese ganzen Bücher die von L. Ron Hubbard geschrieben sind, es gibt keinen so großen Wissensschatz der von nur einer einzigen Person hervorgebracht wurde, somit hast du auch eine wirkliche Konsistenz durch die ganzen Materialien zu erwarten so hast du eben nicht von dem Professor, der benutz das Wort so und dann ein anderer Professor, der benutz das so… das ist eben mal wirklich auch diese einzigartige Stellung unter den Wissenschaften und eine sehr ergebnisorientierte Wissenschaft, also es zählt nur das Ergebnis und nichts anderes, nicht wie lange es braucht oder wie man dabei aussieht oder so, es wird nur ergebnisorientiert gearbeitet und wird so lange gemacht bis das Ergebnis steht und auch nicht länger.

Reinhard: Attila, dann kann man im großen und ganzen sagen, dann ist das eigentlich gegen der Meinung, dann hast Du eigentlich nicht für Scientology das Geld verbraucht sondern durch Scientology eigentlich Geld verdient, sagen wir es einmal grob so, oder?

Attila: Es war so, meine Arbeitseinstellung hat sich auch extrem geändert, also ich bin viel aktiver in meinen Jobs und ich bin nach einem 8-Stunden Tag nicht müde sondern eher wenn es jetzt einen 12-Stunden oder 14-Stunden Tag habe, dann bin ich danach noch richtig high und aufgedreht und so und das sind einfach auch Dinge die durch das Dianetik-Auditing defninitiv gehandhabt wurden und eben auch durch die Ausbildung. Das man eben z.B. auch auf der Arbeit nicht denkt wer bist Du? was ist Deine Position? sondern du denkst damit was hast du, was ist dein Produkt, was willst du erreichen, ja, willst du z.B. eine gesäuberte Treppe haben, dann bist eben du derjenige der dafür sorgen muss das das gemacht wird und dann kann man im 3 Schritt von dir behaupten das du der Cleaning-Man bist, aber du denkst immer mit dem Haben, mit dem Produkt was du erreichen willst. Das ist aber nur ein ganz kleines Detail, das muss und kann sich auch jeder anlesen, weil es wird immer etwas anders dargestellt, da kann jemand noch so direkt und genau korrekt etwas gelernt haben, wenn er das mündlich wiedergibt, wird es immer ein kleiner… die Möglichkeit es misszuverstehen wird immer ein bischen grösser sein, also unbedingt lesen das Buch Die Probleme der Arbeit, ein ganz simples Buch das hat man auch wenn man nicht viele Bücher liest und so, das hat man auch wirklich an 2 Nachmittagen durch und es liest sich sehr leicht. Meine Empfehlung dazu: Ich habe es schon lange hinter mir und die Probleme der Arbeit für mich, sind gelöst.

Reinhard: Super Attila, dann sind wir heute leider schon wieder am Ende. Attila dann bedanke ich mich wieder für das nette Interview und dann sagen wir wieder gemeinsam zu unsere Hörer oder Seher oder wie auch immer, wir sagen einfach wieder Servus und Tchüss bis zum nächsten Mal.
Verabschiedung Attila und Reinhard

Einsortiert unter:Erfolgsberichte von Scientology Kursen, Scientology und Dianetik- privat und warum? Tagged: dianetik, l. ron hubbard, primabuch, scientology, scientology berlin, scientology erfahrungen, scientology finanzplanung, scientology geld, scientology interview, scientology-video

Scientology und Dianetik – privat und warum? Scientology Interview mit Attila Teil 2

Scientology und Dianetik – privat und warum? Scientology Interview mit Attila Teil 2


Scientology und Dianetik – privat und warum? Interview mit Attila, 2. Teil. In diesem kurzen Interview geht es darum wie Scientology und Dianetik das Verstehen über das Leben und einen selbst helfen können. Attila hat sich damals einige Bücher über Scientology und Dianetik gekauft und ist nach einiger Zeit in die Scientology Kirche Berlin gegangen. Dort machte er den kostenlosen Persönlichkeitstest von Scientology und darauf folgte ein Kurs von Scientology mit dem Titel Persönliche Werte und Integrität. Auf diesem Scientology-Kurs wurde nach einem exakten Verfahren Handlungen niedergeschrieben, die eine Person im Leben behindern klar und frei zu denken. Das können auch augenscheinlich ganz banale Handlungen sein bei denen man in Scientology herausgefunden hat, das sie im sog. Unterbewusstsein die Person in einer ständigen Stress-Situation halten können oder unangehme Zustände wie Angst, Unsicherheit, Zweifel usw..
Attila bestätigt das diese Daten in keinster Weise von Scientology oder Scientology-Kirchen gegen ihn verwendet wurden sondern er stellte vielmehr für sich selbst fest das dieses Verfahren des Niederschreibens seine Kommunikation und Freiheit im Leben sehr stark vergrössert haben. Dieses Verfahren von Scientology kann man auch im Scientology Handbuchheft (Scientology-Kursheft) Persönliche Werte und Integrität finden bei Primabuch
Weitere interessante Informationen gibt es im nächsten Teil von Scientology und Dianetik – privat und warum? Interview mit Attila
Abschrift: Reinhard: Ja Hallo, Servus und Hawedere zu der nächsten Folge von Scientology und Dianetik privat und warum und wer fleißig dabei war hat mitbekommen das wir das letzte Mal mit dem Interview angefangen haben, mit Attila aus Berlin, er ist 33 Jahre und erzählt uns kurz wie es dann weiter gegangen ist, wie er in die Scientology Kirche Berlin gegangen ist.
Attila bist du da? Attila: Ja, ich bin da Reinhard: Hallo erstmal
Attilla: ja was ist los? Reinhard: Super das du dir wieder die Zeit genommen hast und jetzt würde mich und natürlich unsere Hörer interessieren, wie ist es dann weitergegangen, wie du das Buch gekauft hast am Buchstand und wie du dann gesagt hast du bist dann in die Scientology Kirche Berlin gegangen
Attila: äh, ja, das ist ja nun schon 2 Jahre her, also das ist dann… da bin ich rein da und hab so einen Test gemacht mit den 200 Fragen (OCA-Persönlichkeitstest) und der ist auch relativ bekannt, du weißt ich habe den ja mittlerweile 7 oder 8 oder 9 mal gemacht, den macht man ja immer wieder, das ist einfach dafür da damit die dort wissen (Scientology) wo du anfängst, damit die sehen wie du dich veränderst ja, das kommt jetzt nicht für mich persönlich nicht so wichtig vor, wo hast du jetzt den Knick da unten auf der Kurve (Testauswertungskurve oder Graph) sonder ist einfach nur für die Scientology, damit die ein zusätzliches Messinstrument haben, falls nämlich irgendwann einmal etwas schief läuft, kann ja mal passieren nä, du bist im Kurs und hast den vielleicht mal nicht verstanden oder irgend etwas anderes passiert, dann können die das nämlich genau überprüfen und da gibt es ein paar Anhaltspunkte, das ist aber alles deren Angelegheit (Scientology)
ja, jedenfalls habe ich da den Test Persönlichkeitstest gemacht, die Auswertung gekriegt und dann ging es ja ganz genial los und zwar durfte ich dann den Persönliche Werte und Integrität Kurs machen und der besteht daraus, das ist wirklich der härteste Kurs, aber wenn du den hinter dir hast gibt es keine Geheimnisse mehr zwischen dir und den Menschen mit denen du zu tun hast, weil der besteht im Endteil daraus das du alles niederschreibst was du an Dingen getan hast, die nicht in Ordnung waren.
Du schreibst sie aber nicht einfach so auf sondern du schreibst sie nach einer bestimmten Vorgabe auf: wo war es gewesen, wann war es gewesen, wer war beteiligt, der Vorgang usw. und dann wird auch darauf geachtet das alles vollständig ist, weil wenn da nämlich etwas fehlt, dann würde das immer noch so einen faden Nachgeschmack hinterlassen.
Jedenfalls war ich da nach 2 Wochen durch, hatte richtig viele Blätter aufgeschrieben und man fühlt sich dabei so ein bisschen mulmig, so hatte ich mich auch anfangs gefühlt, aber dadurch das eben sehr professionell gehandhabt wurde, einfach, „okay gab es da noch etwas?” war das einfach so ein Punkt, so ein Vertrauenspunkt ja, es gibt eben keine Geheimnisse, es gibt jetzt nichts wovor ich jetzt, wo ich jetzt das Gefühl habe, das darf jetzt keiner wissen oder so, sondern das ist eben diese Spannung da drauf, die ist eben jetzt so voll rausgenommen, also es ist das Gegenteil was man hin und wieder einmal liest in einer Zeitung das es zur Erpressung oder so verwendet wird, es ist genau das Gegenteil davon, die Erpressungen sind damit außer Kraft gesetzt…

Reinhard: Ja Hallo, Servus und Hawedere zu der nächsten Folge von Scientology und Dianetik privat und warum und wer fleißig dabei war hat mitbekommen das wir das letzte Mal mit dem Interview angefangen haben, mit Attila aus Berlin, er ist 33 Jahre und erzählt uns kurz wie es dann weiter gegangen ist, wie er in die Scientology Kirche Berlin gegangen ist.

 Abschrift vom Scientology Interview mit Attila Teil 2

Attila bist du da?

Attila: Ja, ich bin da

Reinhard: Hallo erstmal

Attilla: ja was ist los?

Reinhard: Super das du dir wieder die Zeit genommen hast und jetzt würde mich und natürlich unsere Hörer interessieren, wie ist es dann weitergegangen, wie du das Buch gekauft hast am Buchstand und wie du dann gesagt hast du bist dann in die Scientology Kirche Berlin gegangen

Attila: äh, ja, das ist ja nun schon 2 Jahre her, also das ist dann… da bin ich rein da und hab so einen Test gemacht mit den 200 Fragen (OCA-Persönlichkeitstest) und der ist auch relativ bekannt, du weißt ich habe den ja mittlerweile 7 oder 8 oder 9 mal gemacht, den macht man ja immer wieder, das ist einfach dafür da damit die dort wissen (Scientology) wo du anfängst, damit die sehen wie du dich veränderst ja, das kommt jetzt nicht für mich persönlich nicht so wichtig vor, wo hast du jetzt den Knick da unten auf der Kurve (Testauswertungskurve oder Graph) sonder ist einfach nur für die Scientology, damit die ein zusätzliches Messinstrument haben, falls nämlich irgendwann einmal etwas schief läuft, kann ja mal passieren nä, du bist im Kurs und hast den vielleicht mal nicht verstanden oder irgend etwas anderes passiert, dann können die das nämlich genau überprüfen und da gibt es ein paar Anhaltspunkte, das ist aber alles deren Angelegheit (Scientology)

ja, jedenfalls habe ich da den Test Persönlichkeitstest gemacht, die Auswertung gekriegt und dann ging es ja ganz genial los und zwar durfte ich dann den Persönliche Werte und Integrität Kurs machen und der besteht daraus, das ist wirklich der härteste Kurs, aber wenn du den hinter dir hast gibt es keine Geheimnisse mehr zwischen dir und den Menschen mit denen du zu tun hast, weil der besteht im Endteil daraus das du alles niederschreibst was du an Dingen getan hast, die nicht in Ordnung waren.

Du schreibst sie aber nicht einfach so auf sondern du schreibst sie nach einer bestimmten Vorgabe auf: wo war es gewesen, wann war es gewesen, wer war beteiligt, der Vorgang usw. und dann wird auch darauf geachtet das alles vollständig ist, weil wenn da nämlich etwas fehlt, dann würde das immer noch so einen faden Nachgeschmack hinterlassen.

Jedenfalls war ich da nach 2 Wochen durch, hatte richtig viele Blätter aufgeschrieben und man fühlt sich dabei so ein bisschen mulmig, so hatte ich mich auch anfangs gefühlt, aber dadurch das eben sehr professionell gehandhabt wurde, einfach, „okay gab es da noch etwas?“ war das einfach so ein Punkt, so ein Vertrauenspunkt ja, es gibt eben keine Geheimnisse, es gibt jetzt nichts wovor ich jetzt, wo ich jetzt das Gefühl habe, das darf jetzt keiner wissen oder so, sondern das ist eben diese Spannung da drauf, die ist eben jetzt so voll rausgenommen, also es ist das Gegenteil was man hin und wieder einmal liest in einer Zeitung das es zur Erpressung oder so verwendet wird, es ist genau das Gegenteil davon, die Erpressungen sind damit außer Kraft gesetzt. Weil die Sachen sind alle auf dem Tisch, es ist Vergangenheit, es ist genau der gegenteilige Effekt wie man es vielleicht vermuten könnte wenn man sozusagen auf andere Desinformationsquellen zurückgreifen würde, also genau das Gegenteil, das exakte Gegenteil ist der Fall.

Reinhard: das heißt praktisch du hast keine nachteiligen Erfahrungen gemacht irgendwo das du da irgendwas angegeben hast das dann irgendwie gegen dich verwendet worden ist oder ausgenutzt worden ist?

Attila: Nein, nein, nein, das ist ja auch – man denkt es nicht aber es ist genau andersrum, natürlich, man könnte es denken… aber es wird dafür gesorgt das du alles niederschreibst und dadurch das du eben alles auch die frühesten Sachen niederschreibst bzw. die erfasst werden und darüber gesprochen wird, verspürst du auch nicht mehr den Impuls es irgendwie später zu tun. Also es ist wirklich – nein, null.

Überhaupt nicht es nicht so eine Sache wie Geheimdienste oder gegen Politiker oder was weiss ich sonst noch… das interessiert mich gar nich, ja, das was hi und da verwendet wird (außerhalb Scientology), das ist völlig außer Kraft gesetzt und das ist auch das gute weil du denkst nicht mehr darüber nach was du sagen musst, was du nicht sagen musst, also das fällt völlig weg und das beschleunigt dein Denken und das beschleunigt dein Lernvermögen und das beschleunigt das miteinander und das merken auch die Leute mit denen ich zu tun habe, die jetzt nichts mit Scientology zu tun haben.

Das merken die auch, die profitieren auch davon weil eben viel mehr zur Verfügung stehen kann und nicht mit mir selbst beschäftigt bin mit was kann ich sagen, was kann ich nicht sagen, ups hier muss ich aufpassen wie ich es formuliere und so und diese Sache das ist ein wirklicher Katalysator für Fortschritt einfach.

Reinhard: Super, okay Attila, es sind schon wieder an der 5 min. – Grenze, ich sage erst mal wieder herzlichen Dank und hoffe das wir nächste Woche wieder ein kleines Video oder Interview von dir hören.

Verabschiedung: Herzlichen Dank und bis zum nächsten Mal sagt der Attila und Reinhard wieder Tschau, Servus und Hawedere.

Einsortiert unter:Scientology und Dianetik- privat und warum?, Uncategorized Tagged: dianetik-film, l. ron hubbard, primabuch, scientology berlin, scientology interview, scientology-film, scientology-video

Scientology und Dianetik – privat und warum? Scientology Interview mit Attila Teil 1

Scientology und Dianetik – privat und warum? Scientology Interview mit Attila Teil 1


Abschrift:

Hallo und herzlich willkommen bei Scientology und Dianetik privat und warum? Heute mit einem ganz interessanten Thema beziehungsweise mit einem Interview mit einem mittlerweile guten Bekannten von mir und zwar heißt er Attila und ist aus Berlin, 33 Jahre alt und mit ihm habe ich jetzt eine Skypeverbindung aufgebaut und werde ein ganz ein kurzes Interview machen das euch hoffentlich stark interessieren wird und zwar Attila hörst du uns?

Attila: Jou,

Reinhard: super, Servus

Attila: ja Grüß dich

Reinhard: ja, genau, wie du schon weißt wird das jetzt hier aufgezeichnet und ich stelle dir einfach ein paar Fragen und ich möchte dich bitten das du einfach ein bisschen erzählst wie dein Erstkontakt war und zwar zu Primabuch oder zu Dianetik oder zu Scientology, genau, was die Anfangserfahrungen waren so das wir einfach die anderen Leute informieren können was auf sie zukommt.

Wie war denn das…

Attila: ja, das war eigentlich ganz unkompliziert, das hat sich so Schritt für Schritt eigentlich so relativ langsam zusammen entwickelt äh zwischen mir und der Scientology und ja, ich bin ja nun hier in Berlin ansässig und komme auch viel beruflich durch die Stadt und auch mit den öffentlichen (Verkehrsmitteln) meistens und hier sind ja dann auch öfters einmal solche Buchstände von Scientology und ich hatte doch einmal das Glück an so einem Buchstand zu sein und habe mich da auch erkundigt und so weiter, das ist schon fast 10 Jahre her, und dann wurde ich zwar gefragt willst du denn deinen Namen jetzt hierlassen und dann habe ich aber gesagt, nein, ich will anonym bleiben, das ist mir lieber so und das wurde dann auch so akzeptiert, tja und dann bin ich da auch wieder so gegangen, habe ein gebrauchtes Dianetik-buch gekauft für 4,50 EUR.

ja dann habe ich das so durchgelesen, es war für mich sehr angenehm zu lesen, weil es wirklich mal ein anderer Text war, das war so ein aufrüttlertext der einem also so die Aufmerksamkeit auf wirklich bestimmte Bereiche im Leben wendet äh oder richtet auf die man so normalerweise nicht so achtet

und das ist ja so auch das sichererste sage ich mal so wenn man nicht weiss mit was man es da zu tun hat, es sich dann so anzulesen oder erst einmal einzulesen.

Man kann ja auch sagen das Argument, ja du musst es ausprobieren, aber das Argument für mich zählt nicht so wirklich, weil das könnte dir auch theoretisch so ein Drogenhändler oder sonst wer sagen, der könnte dir ja auch sagen, jey die und diese Substanz… du musst es erst ausprobieren bevor du darüber etwas sagen kannst.

Bei Scientology und Dianetik ist es eben nicht so, du kannst es ausprobieren aber du kannst dich auch vorher einlesen in die Technik und kannst dann auch sehen das sie richtig angewendet wird bei dir und hast also schon in gewisser Weise so einen Vorlauf und das ist auch ein großer Teil bei mir was so meinen Weg gekennzeichnet hat, das ich mir also wirklich einen Großteil so vorher anlese, also was wird auf mich zukommen und bin dann auch gut vorbereitet was auch im Sinne eigentlich bei Scientology ist, da man eben nicht ungebildet Dinge an sich vollführen lässt, sondern das man eben auch ein recht großes Bewusstsein darüber hat…

so, und dann hab ich mir, ja da war ich noch ein bisschen knauserig vom Geld her, dann habe ich mir bei Amazon und bei ebay und hier und da habe ich mir eben die Bücher so alle zusammengeholt, so nach und nach und unter anderem auch bei Primabuch, du bist auch bei ebay dabei, und habe ich eben auch da gesehen das du eben auch wirklich die neuen Sachen mit auch da drinnen hast und dann hat sich das so ergeben das ich mir die Primabuch Seite eben auch auf dem Computer gespeichert habe und eben auch immer bei Primabuch reingegangen bin, weil ich konnte ja bei dir dann immer so sehen Neu, Neu und  das war so 2005, 200, 2007, so glaube ich etwa, ja, und da gab es so ein paar kleinere Releases (Neuausgaben) mit DVDs und Antipsychiatrie-DVDs oder… so einiges eben, das konnte ich mir dann so alle Monate bei dir kaufen, das Interesse war jeweils immer aufrecht erhalten, also es war immer da, die DVD war gut und das schon gerechtfertigt die nächste DVD eben zu kaufen und ja….

dann hat sich das so ein bisschen hingezogen mit meinem privaten Interesse ich habe sogar versucht so ein bisschen mit meiner Partnerin das anzuwenden, zum Teil sogar mit Erfolg auch, so kleinere Ergebnisse und das hat sich erst einmal so… das stand einfach so im Raum bei uns, ja und dann waren wir mal wieder mit unserem Kleinen (Sohn) am Potsdamer Platz, Eis essen gehen und kamen wir wieder so ins Gespräch mit einem vom Buchverkäuferstand und da habe ich dann den Sack zugemacht, da habe ich dann gesagt okay, wie sieht es aus? und der hat auch gesagt, ja klar, du kannst vorbeikommen, Termin ausgemacht, das war dann 2011, dann ab in die Kirche….

Reinhard: genau, stopp einmal, das wir die Videos nicht zu lange machen, für den ersten Teil reicht das eigentlich einmal, weil jetzt haben wir fast 5 min. um und die nächste Folge mit Attila, da hört ihr dann einfach wie die Geschichte mit Attila dann weitergegangen ist, wie er das erste Mal in eine Scientology Kirche gegangen oder gekommen ist und wie uns kennen gelernt haben und was noch so passier ist.

Okay, ich hoffe ihr schaut nächste Woche wieder rein und ich und Attila sagen Servus…

Attila: ja, okay Ciau

Einsortiert unter:Scientology und Dianetik- privat und warum? Tagged: dianetik, primabuch, scientlogy live interview, scientology, scientology einsteiger, scientology insider, scientology interview

Scientology und Dianetik – privat und warum? kostenlose Videoserie

Scientology und Dianetik – kostenlose Videoserie

Veröffentlicht am 17.04.2013

Hier kommst du auf die Seite zum kostenlosen eintragen: http://scientology-hilfe.de/video-serie
Scientology und Dianetik – privat und warum? ist eine kostenlose Video-Serie von Reinhard Rieder aus Bayern, Bad Reichenhall, der in dieser Scientology und Dianetik – privat und warum? Video-Serie ganz offen und interessant über seine langjährige Erfahrung mit Scientology und Dianetik spricht. Reinhard Rieder ist seit 1996 ein Anwender von Dianetik und Scientology und betreibt Aufklärungsarbeit zu den Themen Scientology und Dianetik.
Ebenso betreibt Reinhard Rieder, unabhängig von einer Scientology Kirche mehrere Blogs, Webseiten und Onlineshops mit Büchern und Materialien von Scientology, Dianetik und L. Ron Hubbard.
Für jegliche Fragen, Anregungen, Kritik usw. hast Du folgende Möglichkeiten:
e-mail: info@dianetikbuch.com info@scientology-hilfe.de info@primabuch.com
Tel: (D) 08651 71259 Hdy: (D) 0160 2813567 Hdy: (D) 015115735177
Skype: reinhard.rieder2
Facebook: Reinhard Rieder

Einsortiert unter:Scientology und Dianetik- privat und warum?, Uncategorized Tagged: dianetik, l. ron hubbard, primabuch, scientology, scientology erfahrungen, scientology insider, scientology videoserie kostenlos, scientology-video, video scientology

Scientology und Dianetik – privat und warum? kostenlose Videoserie

Scientology und Dianetik – kostenlose Videoserie

Veröffentlicht am 17.04.2013

Hier kommst du auf die Seite zum kostenlosen eintragen: http://scientology-hilfe.de/video-serie
Scientology und Dianetik – privat und warum? ist eine kostenlose Video-Serie von Reinhard Rieder aus Bayern, Bad Reichenhall, der in dieser Scientology und Dianetik – privat und warum? Video-Serie ganz offen und interessant über seine langjährige Erfahrung mit Scientology und Dianetik spricht. Reinhard Rieder ist seit 1996 ein Anwender von Dianetik und Scientology und betreibt Aufklärungsarbeit zu den Themen Scientology und Dianetik.
Ebenso betreibt Reinhard Rieder, unabhängig von einer Scientology Kirche mehrere Blogs, Webseiten und Onlineshops mit Büchern und Materialien von Scientology, Dianetik und L. Ron Hubbard.
Für jegliche Fragen, Anregungen, Kritik usw. hast Du folgende Möglichkeiten:
e-mail: info@dianetikbuch.com info@scientology-hilfe.de info@primabuch.com
Tel: (D) 08651 71259 Hdy: (D) 0160 2813567 Hdy: (D) 015115735177
Skype: reinhard.rieder2
Facebook: Reinhard Rieder

Einsortiert unter:Scientology und Dianetik- privat und warum?, Uncategorized Tagged: dianetik, l. ron hubbard, primabuch, scientology, scientology erfahrungen, scientology insider, scientology videoserie kostenlos, scientology-video, video scientology

Scientology und Dianetik – privat und warum? kostenlose Videoserie

Scientology und Dianetik – kostenlose Videoserie

Veröffentlicht am 17.04.2013

Hier kommst du auf die Seite zum kostenlosen eintragen: http://scientology-hilfe.de/video-serie
Scientology und Dianetik – privat und warum? ist eine kostenlose Video-Serie von Reinhard Rieder aus Bayern, Bad Reichenhall, der in dieser Scientology und Dianetik – privat und warum? Video-Serie ganz offen und interessant über seine langjährige Erfahrung mit Scientology und Dianetik spricht. Reinhard Rieder ist seit 1996 ein Anwender von Dianetik und Scientology und betreibt Aufklärungsarbeit zu den Themen Scientology und Dianetik.
Ebenso betreibt Reinhard Rieder, unabhängig von einer Scientology Kirche mehrere Blogs, Webseiten und Onlineshops mit Büchern und Materialien von Scientology, Dianetik und L. Ron Hubbard.
Für jegliche Fragen, Anregungen, Kritik usw. hast Du folgende Möglichkeiten:
e-mail: info@dianetikbuch.com info@scientology-hilfe.de info@primabuch.com
Tel: (D) 08651 71259 Hdy: (D) 0160 2813567 Hdy: (D) 015115735177
Skype: reinhard.rieder2
Facebook: Reinhard Rieder

Einsortiert unter:Scientology und Dianetik- privat und warum?, Uncategorized Tagged: dianetik, l. ron hubbard, primabuch, scientology, scientology erfahrungen, scientology insider, scientology videoserie kostenlos, scientology-video, video scientology

Scientology und Dianetik – privat und warum? kostenlose Videoserie

Scientology und Dianetik – kostenlose Videoserie

Veröffentlicht am 17.04.2013

Hier kommst du auf die Seite zum kostenlosen eintragen: http://scientology-hilfe.de/video-serie
Scientology und Dianetik – privat und warum? ist eine kostenlose Video-Serie von Reinhard Rieder aus Bayern, Bad Reichenhall, der in dieser Scientology und Dianetik – privat und warum? Video-Serie ganz offen und interessant über seine langjährige Erfahrung mit Scientology und Dianetik spricht. Reinhard Rieder ist seit 1996 ein Anwender von Dianetik und Scientology und betreibt Aufklärungsarbeit zu den Themen Scientology und Dianetik.
Ebenso betreibt Reinhard Rieder, unabhängig von einer Scientology Kirche mehrere Blogs, Webseiten und Onlineshops mit Büchern und Materialien von Scientology, Dianetik und L. Ron Hubbard.
Für jegliche Fragen, Anregungen, Kritik usw. hast Du folgende Möglichkeiten:
e-mail: info@dianetikbuch.com info@scientology-hilfe.de info@primabuch.com
Tel: (D) 08651 71259 Hdy: (D) 0160 2813567 Hdy: (D) 015115735177
Skype: reinhard.rieder2
Facebook: Reinhard Rieder

Einsortiert unter:Scientology und Dianetik- privat und warum?, Uncategorized Tagged: dianetik, l. ron hubbard, primabuch, scientology, scientology erfahrungen, scientology insider, scientology videoserie kostenlos, scientology-video, video scientology

Scientology und Dianetik – privat und warum? Teil 30 Video

Scientology und Dianetik – privat und warum? Teil 30 Video


Scientology und Dianetik – privat und warum? Teil 30 Video ist eine Vidoe-Clip-Serie mit kurzen aber interessanten Videos über die Themen Scientology und Dianetik.
Vorgestellt von einem langjährigen Scientology-Insider bzw. Dianetik – Anwender, der über seine Erfahrungen von mittlerweile 16 Jahren Scientology und Dianetik privat und ungezwungen berichtet.
Selbstverständlich seid ihr eingeladen einen Kommentar, Kritik, Fragen usw. zu stellen oder auch ein mail zu schicken um mehr Infos oder Antworten direkt von Reinhard Rieder zu erhalten.
Ihr könnt einfach mailen an reinhard@scientology-hilfe.de oder auch an info@primabuch.com
Zu diesem Video: Wer kennt das nicht, wir werden jeden Tag mit Input in Form von Zeitungen, Medien, Meinungen, Ratschlägen, Bücher, Magzine, e-mail und Werbung überflutet.
Viele Dinge sind gut gemeint, viele Dinge sind auch wahr und nützlich, aber auch viele Dinge sind einfach nur dazu gedacht um uns in eine bestimmte Richtung zu lenken, die nicht immer vorteilhaft für uns selbst oder die Mitmenschen ist.
Man kann es auch mit dem überstrapzierten Wort “Manipulation” beschreiben, wie auch immer…
Aber ich glaube jeder Mensch hat in seinem Leben schon einmal die Erfahrung gemacht, das ihm über eine andere Person Informationen gegeben wurden, die ein geistiges Bild von dieser unbekannten Person bei uns erzeugen.
Nun geht man mit mehr oder auch weniger Vorurteilen auf die Person zu und ich denke, jeder kann da ein Beispiel finden, wie diese Person dann ganz anders war als wir sie uns vorgestellt haben.
Dies kommt von den Informationen die wir nicht selbst gesehen oder beobachtet haben und so geht man an die Person nicht so heran wie wenn man ohne diese Informationen herangehen würde und die Sache oder diese Begegnung würde wahrscheinlich viel anders verlaufen oder aber einach auch nur unkomplizierter sein.
Dies bedeutet nun nicht das man einfach gutgläubig und ohne jegliche Skepsis durch das Leben gehen sollte, nein, es bedeutet einfach, das man selbst nach seinen Beobachtungen urteilen bzw. seine Meinung über diese Person oder Sache herausfinden soll um keine falsche Entscheidung oder ein falsches Urteil über diese Person trifft.
Es bedeutet auch nicht das man nie jemandem glauben sollte oder keine Ratschläge annehmen soll, es bedeutet einfach hinzuschauen, zu beobachten und dann seine eigenen Schlüsse zu ziehen.
Das diese Sache der Informationsflut trifft selbstverstädlich auch auf Gegenstände, Einrichtungen usw. zu wie z.B. über ein Lokal, in dem man laut Informationen nicht gut essen kann und das Personal unfreundlich ist. Man kommt dann vielleicht zufällig in das Lokal und stellt trotz Vorurteile oder Skepsis fest das das Essen hervorragend schmeckt und das Personal freunlich ist.
Daraus lernt man im Leben die richtigen Enscheidungen zu treffen und genau bei diesen Punkten kann einem Scientology und Dianetik ernorm helfen, da man hier die Werkzeuge bekommt um genauer beobachten zu können und man kann auch in sehr kurzer Zeit erkennen woran man bestimmte Leute erkennt, die einem falsche Informationen eingeben wollen.
Probiere es einfach selbst einmal aus wenn dir eine Person etwas über ein Lokal, Person oder ähnliches erzählt und du dann deine eigene Realität über diese Sache bekommst. Und wenn deine Erfahrung anders ist als sie dir von dieser Person geschildert wurde, beobachte einfach interessehalber einmal genau diese Person die dir die zweifelhaften Informationen gegeben hat, dann bin ich überzeugt, wirst du etwas erstaunliches und vor allem sehr hilfreiches für das Leben herausfinden…

Falls Ihr Bücher, Taschenbücher, DVDs, Hörbücher, Booklets usw. über die Themen Scientology und Dianetik haben wollt, könnt ihr einfach im Primabuch Onlineshop von Reinhard durchstöbern und dort versandkostenfrei bestellen oder aber auch anrufen und von Reinhard beraten lassen, welches Buch für welches Gebiet am besten wäre.

Weitere Infos auch auf:

Primabuch Onlineshop     Dianetik-Buch.DE    kostenloser Online-Persönlichkeitstest     Kommunikations-Kurs     Drogenfakten-Blog

Einsortiert unter:Scientology und Dianetik- privat und warum?, Uncategorized Tagged: dianetik, dianetik-video, l. ron hubbard, primabuch, primabuch. onlineshop, scientology, scientology insider, scientology privat, scientology-film, scientology-video

Scientology und Dianetik – privat und warum? Teil 29 Video

Scientology und Dianetik – privat und warum? Teil 29 Video


Das Heft zum Video gibt es im Primabuch Onlineshop
In Scientology hat man eine ganz einfache Sache herausgefunden: Während man gewöhnlich glaubt, dass es zwei braucht, um einen Streit zu haben, muss eine dritte Partei vorhanden sein und ihn entwickeln, damit ein tatsächlicher Konflikt eintritt.
Dieses Naturgesetz, das weder die Menschen des Altertums noch die der Moderne kannten.
Es lohnt sich, damit in jeder Situation zu arbeiten, wo man Frieden zu bringen versucht.
Weitere interessante Links zu Scientolog, Dianetik und Primabuch finden Sie hier:

Dianetik-buch.de
Kommunikations-Kurs
kostenloser Persönlichkeits-Test
Drogenfakten Blog
Primabuch auf Facebook

Einsortiert unter:Scientology und Dianetik- privat und warum? Tagged: dianetik, l. ron hubbard, primabuch, scientology, scientology fakten, scientology insidervideo, scientology konflikte, scientology-video, video über dianetik, video über scientology

Scientology Dianetik Primabuch Video

Scientology Danetik Primabuch Video

Hier sehen Sie ein kurzes Video wie die Scientology Technologie genannt Beistände oder englisch Assist von einer Krankenschwester bei einem Patienten nach einer Operation angwendet wurde und was die erstaunlichen Ergebnisse mit dieser einfachen Scientology-Anwendung bewirkten.

Booklet zum Video: Beistände für Krankheiten und Verletzungen

Scientology wird täglich auch in Krankenhäusern verwendet. Sehen Sie in diesem kurem Scientology Video wie eine gelernte Krankenschwester die einfachen  Verfahren aus dem Scientology Handbuch bzw. Scientology Booklet im Alltag anwendet.

Die Beistände für Krankheiten und Verletzungen sind einfache Methoden um Leuten sofort und auf einfache Weise zu helfen um ihren Schmerz oder die körperlichen Beschwerden zu lindern. Der in diesem Scientology Video-Clip gezeigte Erfahrungsbericht wurde bei einer Person angewendet, direkt nach einer Prostata-Operation mit erstaunlichen Ergebnissen.

Die Person hatte vor dem Scientology Beistand ziemliche Schmerzen und konnte sich kaum im Bett bewegen. Dann wurde von der Scientologin der sog. Körper-Kommunikationsprozess nur einige Minuten angewendet und die Person hatte eine deutlich weniger Schmerzen, lächelte und setzte sich ohne Mühe aufrecht im Krankenbett.
Dies hat der Zimmernachbar beobachtet und meinte erstaunt: Das ist ja unglaublich mit welchen einfachen Methoden man diese Hilfe geben kann.

Die Scientology Beistände für Krankheiten und Verletzungen sind sehr leicht zu erlernen aus dem Scientology Handbuch oder aus dem Scientology Booklet die es im Primabuch Onlineshop gibt unter: http://www.primabuch.com
Tatsache ist, dass – nach einer eventuell nötigen medizinischen Behandlung – der Einzelne überaus fähig ist, den Körper und dessen Wohlbefinden zu beeinflussen.
Weitere Infos zu den Scientology Beiständen, Scientology, Dianetik usw. finden Sie auch auf den folgenden Seiten:
YouTube
Dianetik Buch .de
Scientology Hilfe Deutschland
Kommunikationskurs von Scientology
kostenloser Online-Persönlichkeitstest

Einsortiert unter:Erfolgsberichte von Scientology Kursen, Scientology und Dianetik- privat und warum? Tagged: beistände krankheiten verletzungen, l. ron hubbard, primabuch, scientologen, scientology, scientology anwendungen, scientology insider, scientology krankenschwester, scientology privat, scientology-hilfe

Warum Scientologen bei Scientology sind

Warum Scientologen bei Scientology sind…

ist ganz einfach und kurz erklärt: Sie wollen helfen.

Ich bin nun seit über 16 Jahren bei Scientology und helfe dort aktiv mit die Fakten und Daten die L. Ron Hubbard, der Gründer von Dianetik und Scientology, bekannt zu machen. Mittlerweile kenne ich sehr viele Scientologen auf der ganzen Welt und kann feststellen das es stets mehr werden, die Scientology für sich entdecken und dann die Technologien von L. Ron Hubbard in ihrem täglichen Leben anwenden.

Der scheinbare Grund warum Leute zu Scientology kommen, so könnte man auf den ersten Blick meinen, ist, das diese Leute spezielle Probleme im Leben haben. Wenn man aber genauer hinsieht wird man feststellen, das es im Grunde keinen Menschen gibt, der im Leben keine Probleme hat. Warum interessieren sich dann nicht alle Menschen für Scientology?

Der Grund liegt auf der Hand: Wenn man selbst Probleme im Leben hat und sich damit abfindet das man nichts dagegen unternehmen kann, lässt man das Leben einfach so dahin laufen und lenkt sich mit materiellen Dingen ab, die ebenso wie Drogen einen Ersatz darstellen um den wirklichen Problemen des Lebens zu entgehen. Der Mann der im Beruf nicht so erfolgreich ist wie er sein möchte kauft sich ein dickes Auto um dem Nachbarn zu zeigen dass er im Beruf erfolgreich ist. Die Hausfrau die gerne eine Karriere als Sekretärin gehabt hätte, drängt vielleicht ihren Mann dazu sie in vornehmen Kreisen auszuführen um ihren Freundinen zu zeigen das sie es auch so geschafft hat usw. usw……

Was ist nun der Unterschied warum sich einige weniger und manche mehr für Scientology interessieren?

Ich habe festgestellt das diejenigen Menschen die sich für Scientology interessieren ausnahmslos für sich entdeckt haben, das ihre eigenen Probleme einen Einfluss auf ihre Mitmenschen haben. Und diese Erkenntnis bringt sie dazu etwas zu unternehmen um ihren Zustand zu verbessern und zwar aus nur einem Grund – sie möchten einfach anderen Menschen helfen. Für mich war diese Erkenntnis erstaunlich obwohl es auch genau der Grund ist warum ich in Scientology bin.

Somit möchte ich behaupten das ich stolz bin ein Scientologe zu sein und in einem Team von Scientologen bin, die etwas gegen die Zustände auf dieser Welt unternehmen.

Selbstverständlich beobachte ich auch das Weltgeschehen und die Dinge die im Leben ablaufen. Es gibt viele Politiker und Parteien die sich für die Gesellschaft, also für jeden einzelnen von uns, kümmern sollten und dafür von uns gewählt und auch bezahlt werden, doch wenn ich die verschiedenen Diskussionen und Wahlreden höre bemerke ich ehrlich gesagt nur Beschuldigungen gegenüber der gegnerischen Partei, was diese falsch gemacht, nicht geschafft hat, ihr Versprechen nicht eingehalten usw., eine funktionierende Lösung für die gesellschaftlichen Problem wird jedoch in den seltensten Fällen angeboten.

Ich möchte nicht sagen das alle Scientologen auf der ganzen Welt immer das richtige tun, das wäre anmaßend und geistig verrückt, aber eines weiss ich mit Sicherheit, die Absicht hinter jeder Aktion eines Scientologen ist gut und beruht nur auf dem Antrieb um anderen zu helfen.

Die heutige Gesellschaft wird durch Drogenprobleme, Medikamente, Psychiatrie und einigen anderen Dingen schleichend zerstört. Sehen Sie sich einige TV-Werbespots an in denen für Promiskuität (Fremdgehen) geworben wird, … ich heisse Jeff usw., das ist von geistiger Gesundheit und Moral sehr sehr weit entfernt. Es wird für One-Night-Stands promotet und wer hier nicht erkennt das dies das Ende eines Zusammenlebens ist, da die Familie, Vertrauen, Treue usw. der grundlegende Baustein für eine Gesellschaft ist, der sollte einmal genauer hinsehen was in dieser Welt abläuft.

Und genau das tun wir als Scientologen, wir sehen hin und erkennen das einige Dinge nicht richtig laufen und setzen uns dann trotz einiger Einwände von denjenigen, die mit Unmoral ihr Geld verdienen für das Gute ein. Darum bin ich stolz ein Scientologe zu sein und werde weiterhin helfen diese Zustände zu verändern.

Es gibt in Scientology Lösungen für Drogenprobleme, Lernprobleme, Konflikte, Ehe, Kinder, Menschenrechte und und und… Wir brauchen nicht warten bis irgendjemand Lösungen erfindet oder entdeckt, wir müssen nur die schon vorhandenen Lösungen und die Technologie dafür anwenden.

Falls Du Interesse hast mehr zu erfahren was Scientology zu bieten hat oder wie auch Du helfen kannst, melde Dich einfach bei mir oder bei anderen Stellen die Scientology anbieten. Ich freue mich von Dir zu hören, Reinhard Rieder

Weitere Infos auch unter: Scientology-Hilfe.de       Drogenfakten-Blog        Kommunikations-Kurs      kostenloser Persönlichkeitstest       Primabuch-Onlineshop      Dianetik-Buch.DE       Primabuch-Facebook     YouTube-Kanal-Primabuch        Primabuch-Twitter-Kanal

Einsortiert unter:Scientology, Scientology und Dianetik- privat und warum? Tagged: dianetik, drogen, l. ron hubbard, lernprobleme, menschenrechte, primabuch, psychiatrie, scientologe, scientologen, scientology

Scientology und Dianetik – privat und warum? Teil 28 Scientology Suchanfragen bei Google

Scientology und Dianetik – privat und warum? Teil 28 Scientology Suchanfragen bei Google

Scientology und Dianetik privat und warum zeigt in diesem Video die erstaunlichen Zahlen über Suchanfragen bei Google mit dem Begriff Scientology. Monatlich suchen1,5 Millionen Menschen den Begriff Scientology bei Google, das sind in der Woche 375.000 Leute die bei Google Scientology eingeben und pro Tag sage und schreibe 12.500 Menschen die Scientology bei Google anfragen was für ein sehr starkes Interesse an Scientology zeigt. Das Interessante daran ist auch das der Trend nach Scientology Sucheingaben bei Google ständig wächst was wiederum für Scientology spricht. Auch in den Medien nimmt der Einfluss von Scientology stets zu, da durch die Aufklärungsarbeit und Mithilfe von Scientology die Fakten über die Psychiatrie und somit auch die Psychiatriemissbräuche an die breite Öffentlichkeit gebracht werden. Eine Welt ohne Scientology ist also nicht mehr vorstellbar und das sollte eine Aufforderung an Dich sein, Dir Scientology einmal näher anzusehen, damit auch Du erfährst was Scientology ist und was man mit der Technologie von Scientology erreichen kann. Weitere Informationen und Statistiken über Scientology findest Du auch auf folgenden Seiten:
http://www.youtube.com/watch?v=yxFBmmRvWcg&feature=colike
http://www.scientology-hilfe.de
http://www.primabuch.com
http://www.dianetik-buch.de
http://www.kommunikations-kurs.com
http://www.online-persoenlichkeitstest.de

Scientology Suchanfragen bei Google mit Statistik

Scientology Suchanfragen bei Google, Statistik

Einsortiert unter:Scientology, Scientology und Dianetik- privat und warum? Tagged: google und scientology, l. ron hubbard, primabuch, scientology, scientology google, scientology statistik, scientology suchanfragen, suche scientology

Online-Persönlichkeitstest kostenlos – Scientology und Dianetik Video

Kostenloser Persönlichkeitstest online – Scientology und Dianetik
http://www.online-persoenlichkeitstest.de
Mit dem kostenlosen Online-Persönlichkeitstest, der seit vielen Jahren von Scientology und Dianetik benutzt wird, findet man heraus in welchen Bereichen die Stärken und Schwächen einer Person liegen. Somit kann man seine Stärken besser einsetzen und erkennt die persönlichen Schwachpunkte die man korrigieren und verbessern kann. Der kostenlose Persönlichkeitstest zeigt einem auch genau warum man in verschiedenen Bereichen wie z.B. Arbeit, Beziehungen, Ehen, Partnerwahl, Beruf, Kommunikation oder Zwischenmenschlichen Bereichen häufig oder mehr Probleme hat als in anderen Bereichen. In Scientology und Dianetik wird dieser Persönlichkeitstest schon jahrelang erfolgreich eingesetzt, da man den Online-Persönlichkeitstest vor einem Kurs oder Scientology-Anwendung oder Dianetik-Anwendung macht und nach Scientology und Dianetik Anwendung. Somit sieht die Person selbst ganz deutlich wie man seine Persönlichkeit in allen Bereichen verbessern kann. Der Online-Persönlichkeitstest ist völlig kostenlos und enthält eine detaillierte persönliche Auswertung die ebenfalls völlig kostenlos ist. Ebenso findet man bei diesem kostenlosen Online-Persönlichkeitstest heraus warum man in bestimmten Bereichen des Lebens immer versagt oder scheitert und man diese Bereiche meidet. Der kostenlose Online-Persönlichkeitstest enthätl 200 Fragen die direkt darauf abzielen Ihre wahre Persönlichkeit zu erkennen und dieser kostenlose Online-Persönlichkeitstest zeigt Ihnen auch, das man seine Persönlichkeit verändern kann womit man auch erkennen kann das jemand anders seine Persönlichkeit zum Besseren verändern kann. Diese positive Veränderung wird nachweislich mit Scientology und Dianetik Verfahren erreicht, darum wird er auch von Scientology und Dianetik Einrichtungen seit Jahren verwendet, weil dieser kostenlose Online-Persönlichkeitstest unabhängig von Scientology und Dianetik, von der Oxford Universität aufgestellt wurde. Besuchen Sie gleich die http://www.online-persoenlichkeitstest.de Seite, füllen Sie den Test aus und erhalten Sie Ihre persönliche kostenlose Online-Persönlichkeitstest Auswertung.
Weitere Infos:
http://www.kommunikations-kurs.com
http://www.primabuch.com
http://www.scientology-hilfe.de
YouTube Video
http://www.dianetik-buch.de
http://www.online-persoenlichkeitstest.de

Einsortiert unter:Primabuch Onlineshop News, Scientology, Scientology und Dianetik- privat und warum? Tagged: dianetik primabuch, kostenlos test, kostenloser persönlichkeitstest, onlinetest kostenlos, persönlichkeit, persönlichkeitstest kostenlos, scientology, test kostenlos

Scientology und Dianetik – privat und warum? Teil 11 Video

Scientology und Dianetik – privat und warum? Teil 11 Video



Einsortiert unter:Scientology und Dianetik- privat und warum?, Uncategorized Tagged: dianetik, l. ron hubbard, primabuch, scientologen, scientologie, scientology, scientology berichte, scientology insider, scientology-erfolge, scientology-video

Scientology und Dianetik – privat und warum? Teil 10 Video

Scientology und Dianetik – privat und warum? Teil 10 Video



Einsortiert unter:Scientology und Dianetik- privat und warum? Tagged: l. ron hubbard, primabuch, scientologen, scientologen berichten, scientologen video, scientologie, scientology, scientology insider, scientology-dianetik, scientology-news

Scientology und Dianetik – privat und warum? Teil 9 Video

Scientology und Dianetik – privat und warum? Teil 9 Video

Sie können diese Video-Serie auch per e-mail abonnieren, dazu einfach rechts oben e-mail-adresse eintragen und Sie erhalten sofort ein e-Mail sobald ein neues Video veröffentlicht wird. Selbstverständlich ist dies alles kostenlos und Sie können sich jederzeit mit einem Klick wieder aus dem Newsletter abmelden.

Einsortiert unter:Scientology und Dianetik- privat und warum? Tagged: dianetik, hubbard, primabuch, scientologen, scientologie, scientology, scientology anwender, scientology erfahrungen, scientology insider, scientology privat