Über mich

Über mich – Reinhard Rieder

Ich bin am 09.11.1965 in Berchtesgaden geboren und in der schönen Ramsau, dort wo der Watzmann steht, aufgewachsen. Ich habe ab meinem 5 Lebensjahr die Grundschule in der Ramsau bis zur 4. Klasse besucht und bin dann in die Hauptschule in Berchtesgaden bis zur 9. Klasse in die Schule gegangen. 1980 habe ich die Hauptschule mit dem qualifizierten Hauptschulabschluss abgeschlossen.

Von 1980 bis 1983 habe ich meine Lehrzeit als Brauer und Mälzer im Hofbrauhaus Berchtesgaden verbracht und Mitte 1983 die Gesellenprüfung bestanden. Ich bin zum Abteilungsleiter befördert worden und mir wurde die Braumeister-Ausbildung angeboten, die ich jedoch wegen meinem Hobby der Musik, nicht in Anspruch genommen habe.

1996 habe ich das Buch Dianetik – Der Leitfaden für den menschlichen Verstandvon L. Ron Hubbard gelesen und entdeckte so mein ungenutztes Potenzial und bekam auch den Mumm und das Selbstvertrauen mich 1999 als Berufsmusiker in der Unterhaltungsbranche selbständig zu machen und beendete somit 1999 das Arbeitsverhältnis in der Brauerei.

Somit habe ich mit den Werkzeugen von Dianetik und Scientology mein Hobby zu meinem (Traum-) Beruf gemacht und mir meinen innersten Wunsch von Kindheit an erfüllt. Seit dieser Zeit mit Dianetik und Scientology vermehrten sich die Erfolge im Berufs- sowie auch im Privatleben und ich wurde Mitarbeiter im Dianetik-Zentrum Salzburg bzw. der Scientology Mission Salzburg um Dianetik und Scientology vielen Menschen bekannt zu machen.

Warum Scientology und Dianetik?

Schon als Kind mit 5 Jahren wollte ich Musiker werden und habe mit dem Musizieren begonnen auf dem Akkordeon. Mein grösstes Vorbild war mein Großvater der ein begnadeter Musiker und Künstler war. Er war ein Holz-Schnitzer und in ganz Deutschland und Österreich bekannt durch seine einzigartigen Schnitzwerke von einheimischen Wild wie z.B. Hirsch, Rehbock, Gemse, Steinbock usw., hatte seine Werkstatt zu Hause (er war selbständig) und hatte durch seine Fähigkeiten auch noch genug Zeit neben seinem Beruf Musik zu machen – für mich ein Genie.

Als ich Jugendlicher war wollte ich dann unbedingt Berufsmusiker werden, wogegen meine Eltern protestierten, weil ich einen anständigen, bodenständigen Beruf erlernen und ausüben sollte anstatt wie ein Zigeuner mit der Musik durch die Lande ziehen, was nach ihren Vorstellungen niemals zum Überleben reichen würde.

Das war für mich eine schwere Zeit da in dieser Zeit auch mein Großvater starb, der mich als Einziger verstehen konnte und unterstützte.

Somit gestaltete ich mein Leben „so wie es erwartet wird“ . Ich habe Brauer und Mälzer gelernt wie oben schon erwähnt, habe 1986 geheiratet und 2 wunderbare Kinder in die Welt gesetzt und alles lief „vernünftig“ und „wunderbar“ nach außen hin, so wie die Eltern und die Gesellschaft es halt heutzutage von einem verlangen. Innerlich wusste ich das das alles nur eine „gesellschaftliche Lüge“ ist und ich fest dabei mitgespielt habe.

So gab ich damals meine Pläne als Berufsmusiker auf und aus den Plänen wurden dann unerreichbare Träume. Ich begann diese Verluste mit Alkohol zu verdrängen, was damals in der Brauerei ja nicht schwierig war, und merkte natürlich das meine Lebensqualität ständig nach unten sank – nach außen hin wurde weiterhin „Theater“ gespielt, darin war ich ein Meister.

Folglich wurde mir wegen Trunkenheit der Führerschein entzogen, die Ehescheidung folgte und so ging es weiter bergab und bergab. Ich wusste das etwas nicht stimmte, hatte aber keine Lösung für das alles. Nach der Ehescheidung war ich mit meiner heutigen 2. Frau zusammen, was mir wieder etwas Auftrieb und Hoffnung gab.

1990 fuhren wir gemeinsam mit meinen damaligen Musikkollegen nach Slowenien, Begunje, dort wo Slavko Avsenik lebt, der schon damals ein Vorbild von meinem Großvater war und somit auch in meiner frühesten Kindheit ein Vorbild von mir wurde. Ich sah in Slavko Avsenik meinen Großvater und Slavko Avsenik ist ebenso wie mein Großvater eine Persönlichkeit die seinesgleichen sucht.

Nach diesem Besuch bei Slavko Avsenik blühte ich kurzfristig wieder auf doch als er mir persönlich die Hand gab, war ich den Tränen nah, doch brachte ich vor lauter Aufregung, Hemmung oder kurz gesagt Schiss kein einziges vernünftiges Wort heraus. Somit ärgerte ich mich über mich selbst und ich erlebte eine neue Enttäuschung. Ich merkte das ich sehr viele Chancen im Leben hatte, jedoch keine wirklich nutzen konnte weil tief im Innern irgendetwas gegen mich arbeitete.

Die Lösung kam mit Dianetik und Scientology

Nach diesem vielen Auf- und Ab im Leben beschloss ich als letzte Chance für mich etwas zu  unternehmen, aber was?

So kam ich auf einen Einstein-Flyer mit dem Spruch „Wir nutzen nur 10% unseres geistigen Potentials“ auf Dianetik und Scientology, den ich irgendwo auf der Straße erhalten habe. Heute weiß ich, ohne Dianetik und Scientology wäre der Rest meines Lebens nicht so positiv verlaufen ganz zu schweigen das ich jemals meinen Kindheitstraum vom Musiker erreicht hätte und das mit wirklichem Erfolg, wir waren mit unserer Band im Januar 2012 sogar für einen Monat in Las Vegas (USA) gebucht.

Nun bin ich in der Lage anderen Menschen die Möglichkeit anzubieten, ihr Leben in den Griff zu bekommen bzw. ihre Träume und Ziele zu erreichen. Wenn du nun meinst, jaja, aber mein Leben ist rundum in Ordnung, kann es sein das das so ist, aber ich glaube wenn du ehrlich zu dir selbst bist, dann wirst du einige Ähnlichkeiten von meiner Geschichte in deinem Leben erkennen. Darum habe ich auch 2005 einen Onlineshop mit dem Namen Primabuch gegründet um jeden der interessiert ist, Scientology und Dianetik näher zu bringen und darum habe ich auch jetzt diesen Blog aufgebaut.

Eines ist für mich noch sehr wichtig dir zu sagen:

Dianetik und Scientology tut oder macht nichts für dich, Dianetik und Scientology Können dir nur durch Wissen und Anwendungen als Werkzeuge zur Verfügung stellen, mit denen du deine wahren Fähigkeiten entdecken und ausgraben kannst. Das möchte ich dir als längjähriger Scientologe unbedingt sagen.

Du bist der Erschaffer deines eigenen Lebens und du hast ungeahnte Fähigkeiten, Talente und Energie, die mit Dianetik und Scientology freigesetzt werden können.

Und ich möchte dir mit allen mir Verfügbaren Mitteln helfen dies für dich selbst zu erkennen – melde dich einfach bei mir, ich freue mich auf dich.

Reinhard Rieder

Schreibe einen Kommentar